Ombudsmann

Bei Konflikten mit der MainArbeit

Sie fühlen sich von Seiten der MainArbeit missverstanden oder ungerecht behandelt?

Sie haben Streit/Probleme mit Ihrer Beraterin oder Ihrem Berater?

Dann wenden Sie sich an den Ombudsmann!

Der Ombudsmann ist unabhängig und neutral. Er prüft Ihre Beschwerde und versucht, eine Klärung herbeizuführen. Konflikte können so in vielen Fällen sachlich geklärt werden.

Der Ombudsmann nimmt Ihre Beschwerde auf und sucht mit Ihnen nach einer Problemlösung, die von beiden Seiten anerkannt wird. Die Erfahrung zeigt: Oft genügen einige klärende Gespräche, um zwischen beiden Seiten erfolgreich zu vermitteln.

Der Ombudsmann

  • nimmt Ihre Anregungen und Beschwerden entgegen
  • vermittelt als unabhängige Person zwischen beiden Seiten
  • sucht nach Lösungen für Konflikte und gibt Empfehlungen

Der Ombudsmann ist unabhängig. Er ist nicht bei der MainArbeit angestellt und arbeitet ehrenamtlich.

Die Dienste des Ombudsmannes sind kostenfrei. Sie können von allen Kunden der MainArbeit in Anspruch genommen werden.

Büro des Ombudsmannes:

Herr Hans-Jürgen Schäfer
Rathaus Offenbach
Raum 205

Telefon: 069 8065-2565 (nur Di. 14:00 - 16:00 Uhr)
E-Mail: ombudsmann-mainarbeit@remove-this.offenbach.de

Sprechzeiten:

Gespräche mit dem Ombudsmann sind nur nach vorheriger Terminvereinbarung möglich. Bitte vereinbaren Sie einen Termin telefonisch unter der Nummer 069 8065-8210 oder per E-Mail unter ombudsmann-mainarbeit@remove-this.offenbach.de. Sie erhalten dann eine Terminbestätigung.

Bitte beachten Sie weiterhin:
Im Rathaus Offenbach besteht für Besucher die Pflicht eine Schutzmaske als Nasen- und Mundbedeckung zu tragen. Vorsprachen beim Ombudsmann sind nur für Einzelpersonen möglich. Begleiter sind nicht zugelassen, da sonst der aus Hygienegründen notwendige Abstand nicht eingehalten werden kann. Ausnahmen sind nur bei einem wichtigen Grund möglich. Zum Beispiel, wenn Sie auf einen Übersetzer angewiesen sind.